Ostpreußischer Rippenbraten

Ostpreußischer Rippenbraten
 
Zutaten
  • 1,3 – 1,5 kg Hohe Rippe (vom Metzger eine Tasche zum Befüllen einschneiden lassen)
  • 150 g Trockenpflaumen
  • 1 Apfel (Boskop)
  • 1 – 2 EL Rum
  • Majoran
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Das Rippenstück abwaschen und gut trocken tupfen. Rundherum mit Salz einreiben und auch die Tasche mit Salz ausreiben. Apfel schälen und in Spalten oder Stücke schneiden u. in eine Schüssel geben. Die Trockenpflaumen halbieren u. ebenfalls in die Schüssel geben. Das Ganze pfeffern, salzen und gut mit Majoran würzen. 1 – 2 EL Rum dazugeben und alles miteinander vermengen. Dann die Tasche des Rippenstücks damit befüllen und diese zunähen oder mit Stäbchen zustecken.
  2. Das Rippenstück in einen Bräter legen, eine Kaffeetasse heißes Wasser zugießen und in den vorgeheizten Backofen (180° C, Ober- und Unterhitze) schieben; unterste Schiene. Die Bratzeit im Backofen beträgt 1,5 – 2 Std. Zwischendurch den Braten ab und an mal wenden und dann mit heißem Wasser übergießen (wichtig). Sollte der Braten zu dunkel werden, einfach für einige Zeit die Temperatur auf 150° C reduzieren. Die letzten 10 Min. dann noch mal auf 180 °C stellen. Braten entnehmen, Bratenfond in einen Topf gießen und eine Soße binden. Ggf. noch mit Gewürzen abschmecken, bzw. nachwürzen. Den Braten in Scheiben schneiden und mit Beilagen nach Wunsch servieren.
  3. Gut dazu schmecken Klöße und Rotkohl; aber auch Salzkartoffeln und Rosenkohl.