(Mokka-)Buttercreme-Torte nach Oma Johanna

(Mokka-)Buttercreme-Torte nach Oma Johanna
 
Zutaten
  • 1 Wiener Boden, hell (selbstgebacken oder fertig gekauft)
  • 1 l Vollmilch
  • 2 P. Puddingpulver Vanillegeschmack
  • 1/2 P. Puddingpulver Sahnegeschmack
  • 500 g Butter (möglichst Süßrahm-Butter)
  • 1 Fl. Rum-Aroma
  • 1 Prise Salz
  • ca. 3 - 4 EL löslichen Kaffee (mehr oder weniger, je nach Geschmack)
  • 1 Glas Kirsch-Marmelade (oder Erdbeemarmelade), wer mag, kann auch Nutella nehmen)
  • Mokkabohnen zur Deko
  • Krokant- oder Schokostreusel zur Deko
Zubereitung
  1. Aus der Milch und dem Puddingpulver einen Pudding kochen, Bei Mokka-Buttercreme den löslichen Kaffee ebenfalls zufügen (löst sich dann prima auf), Eigelb und Salz gleich mit einrühren. Den fertigen Pudding im Wasserbad erkalten lassen (von Zeit zu Zeit umrühren; damit sich keine Haut bildet). Rum-Aroma einrühren. Die Butter mit einem Handrührgerät geschmeidig rühren. Den Pudding (er darf max. noch handwarm sein) eßlöffelweise nach und nach (nicht zu viel auf einmal und nicht zu schnell hintereinander) mit der Butter sorgfältig verrühren. Wenn zuviel und zu schnell Pudding hinzugefügt wird könnte die Creme gerinnen! Also wirklich sorgfältig und langsam arbeiten. Danach für ca. 20 - 30 Min. in den Kühlschrank stellen und wieder etwas fester werden lassen.
  2. Den untersten Wiener-Boden mit der Marmelade bestreichen. Dann vorsichtig Buttercreme darauf verteilen und glattstreichen. Nächsten Boden auflegen und diesen mit Buttercreme bestreichen und wieder gut verteilen. Mit dem 3. und letzten Boden ebenso verfahren. Dann den Rand einstreichen. Zum Abschluß die Torte verzieren. Mit dem Spritzbeutel Tupfer aufsetzen. Ein Tortenteiler hilft die Tortenstücke exakt vorzuzeichnen. Läßt sich später viel besser und exakter schneiden.Die Krokant- oder Schokostreusel bekommt man am besten an den Rand indem man eine Zitrone durchschneidet. Die Schnittfäche in die Streusel drücken und dann vorsichtig auf den Tortenrand drücken. Klappt hervorragend! Torte anschließend (am besten über Nacht) in den Kühlschrank.
  3. Tipps: die Butter zeitgleich aus dem Kühlschrank nehmen wenn man anfängt den Pudding zu kochen und in eine Rührschüssel geben.